Netzwerk

Unter www.cantienica.com finden Sie das öffentliche Frageforum von und mit Benita Cantieni, viele Infos zur Methode sowie sämtliche erwerbbare Bücher, CDs und Hilfsmittel im Shop aufgelistet. Weiters dort einzusehen: die internationale Anbieterliste mit all meinen KollegInnen.

 

Zum 5jährigen Bestehen des von mir mitbegründeten und -aufgebauten CANTIENICA-Studios (in der Schottenfeldgasse 10, 1070 Wien) als nachbarschaftliche Unterstützungsaktion begründet, fühle ich mich dem Kinderschutzzentrum Wien nach wie vor verbunden (trotzdem dieses mittlerweile nach 1030 übersiedelt ist) und unterstütze dieses regelmäßig mit kleinen Beträgen, die u.a. aus dem Verkauf von selbst produzierten Trainings-CDs zustande kommen. Zudem wird die grasgrüne Buddha-Spardose, die bei all meinen Veranstaltungen bereit steht, von meinen YogInis und Kunden immer wieder gefüttert. Vielen Dank dafür! 

 

Martina Heichinger, Medizinerin und ehemals fleißige Yogini in meinen Stunden, ist mir privat eine wertvolle Gesprächspartnerin zu allen Lebensthemen geworden. Sie beschäftigt sich in ihrer psychotherapeutischen Praxis mit allem, was in unseren Köpfen und Seelen wohnt und bietet damit eine wunderbare Ergänzung zu meiner Körperarbeit.

 

Brigitte Drs, beckenboden-spezialisierte Physiotherapeutin, durfte ich im Zuge meines Selbstversuchs mit Beckenboden-Hilfsmitteln kennen- und schätzenlernen. Wir verstehen einander nicht nur freundschaftlich und im fachlichen Austausch, sondern auch als kollegiale Empfehlungsadressen, ganz im Sinne unserer KundInnen: obwohl im selben Fachgebiet tätig, bieten wir unterschiedliche Leistungen und Herangehensweisen an. 

 

Mariti Steiner, u.a. Shiatsu- und Reflexzonentherapeutin, beherbergt mich nicht nur tageweise in ihrer Praxis, sondern kombiniert all ihr Wissen in ihren energetischen Behandlungen und stellt sich für mich immer wieder als eine liebe Freundin und ein Füllhorn an Fachwissen dar.

 

Im Ganzheilzentrum fließt eine Vielzahl ganzheitlicher Methoden zusammen, präsentiert von einem Team aus Ärzten und Therapeuten, mitten auf der Wiener Mariahilfer Straße. Genau wie in der CANTIENICA-Methode steht auch hier der ganze Mensch im Blickpunkt, sodass ein kollegialer Fachaustausch wunderbar möglich ist.